Vita

Ein gutes Jahrzehnt nachdem er die Entscheidung traf, die Leidenschaft zum Beruf zu machen, ist aus Paul ein erfahrener „allround“ Künstler und ein wahres Stil-Chamäleon geworden. Aber schauen wir etwas weiter zurück: Paul wuchs in Düsseldorf auf und folgt einer Familientradition von Musikern, Autoren und darstellenden Künstlern, die mindestens drei Generationen zurück reicht. Neben dem Gesangsunterricht beschäftigte sich Paul als Teenager intensiv mit Kampfkunst und verschiedenen Tanzstilen. Er feilte an seinem Können als Songschreiber und wurde zum autodidaktischen Multiinstrumentalist.

„Ich bin ein Pop-Kind der 80er und 90er und meine musikalischen Einflüsse sind vielseitig. Mein „Maß aller Dinge“ für Gesang und Songwriting ist Stevie Wonder. Aber mit Michael Jackson begann alles! Wenn echte Musikalität auf darstellerisches Können und einen starken individuellen Stil trifft, dann entsteht etwas Magisches. Michael, Prince natürlich, aber sogar weiter zurückblickend auf Gene Kelly oder Fred Astaire.. Ein weiteres Idol ist für mich Jackie Chan, denn er scheint keine Beschränkungen zu kennen..“

An der Seite von MC Brixx debütierte Paul 2005 mit der Single „Suavemente“, die sich allein in Frankreich über 300.000-mal verkaufte und zum weltweiten Club- und Charthit avancierte.

Unterstützt von seinem Mentor, dem international gefragten Choreografen, Coach und Regisseur Marvin A. Smith, hat Paul sein Können inzwischen in Studios und auf Bühnen rund um den Globus unter Beweis gestellt. Dabei hat er mit einer Vielzahl erstklassiger Produzenten, Textern und Künstlern zusammengearbeitet, war zum Beispiel der „opening artist“ der Destiny’s Child Tour und sang bei großen Events neben Stars wie Shakira, Akon und Sugabaes.

Der digitale Musik Anbieter Dooload nannte Pauls 2010 erschienende EP „Wake Up Call“ unvergleichlich und SWR Radio sicherte ihm „internationales Superstarpotential“ zu.

In den letzten Jahren konzentrierte sich Paul auf Live Shows und trat in einigen der angesagtesten Clubs des Landes auf. Außerdem etablierte er sich als Songschreiber und Gastsänger bei diversen musikalischen Projekten und hatte z.B. mit Techno-Legende Da Hool erfolgreiche Veröffentlichungen. Seine Kollaboration mit EDM newcomer Rockster schaffte es sogar in die US-Billboard Dance Charts und auch auf dem Solo Album des Culcha Candela Rappers Mateo ist Paul neben Xavier Naidoo als Gast vertreten. Zur Zeit feilt Paul wieder an neuem Solo-Material – also dürfen wir gespannt bleiben..

...

„Pauls Stimme ist kraftvoll und sinnlich. Sie verkörpert die perfekte männliche Gegensätzlichkeit. Er ist ein „purer“ Sänger. Thank you for the music, Paul!“ (Onita Boone, Gesangslehrerin, sang mit Whitney Houston, Mariah Carey, Patti LaBelle uva.)

„Warum ich Pauls Gesangsaufnahmen gerne editiere? Weil ich Luxusprobleme mag.“ (Benni Dernhoff, Produzent und Songschreiber)

„Paul Cless ist einer der wenigen Künstler, die alles haben. Er ist ein großartiger Sänger, Songschreiber, Musiker, Tänzer und Performer. Er ist enorm gewachsen über die Jahre. People get ready!“ (Taan Newjam, für den Grammy nominierter Produzent)

„Es kam mir vor, als bekäme ich Nachhilfe in Soul-Gesang.“ (Lindiwe Suttle, Künstlerin bei Universal Süd Afrika)

„Selten findet man ein Gesamtpaket wie Pauls. Er hat die Fähigkeiten eines wahren Künstlers verfeinert und unterstreicht sie mit einer Leidenschaft, die in jeden Teil seiner Arbeit einfließt. Er ist ein echter Star, wie ein Gene Kelly des 21.Jahrhunderts. Paul ist einzigartig!“ (Falk Hentschel, Hollywood-Schauspieler und Filmemacher, Star aus „Street Dance 2“)

top